07242 / 933 995-0 info@batteriecenter-sued.de

Top

Batteriepflege im Winter

Batteriepflege im Winter

Besonders die Kälte während der Wintermonate macht den Autobatterien zu schaffen. Um einer streikenden Autobatterie vorzubeugen, bedarf es der richtigen Batteriepflege. Bitte beachten Sie dabei: Auch wenn Ihre Batterie als „wartungsfrei“ deklariert ist, bedeutet das lediglich, dass kein Wasser nachgefüllt werden muss. Sie müssen Ihre Batterie aber dennoch pflegen.

  • Schritt 1: Pole abklemmen – optional
    Handelt es sich bei einem Ihrer Fahrzeuge um ein Saisonfahrzeug (Oldtimer, Motorrad, Wohnwagen, etc.) empfehlen wir Ihnen die Batteriepole abzuklemmen. Damit verhindern Sie, dass sich die Batterie aufgrund des vorhandenen Kriechstroms über die Wintermonate tiefentlädt. Ist die Batterie einmal vollständig entladen, kann sie von Ihrem Ladegerät nicht mehr erkannt werden und muss ausgetauscht werden. Bitte klemmen Sie immer zuerst den Minuspol ab, um einen Kurzschluss zu vermeiden.
  • Schritt 2: Spannung prüfen
    Die Batteriespannung einer intakten Batterie liegt bei über 12,5 V. Liegt die Spannung Ihrer Batterie darunter, muss nachgeladen werden. Auch Batterien, die abgeklemmt oder ausgebaut wurden, haben eine Selbstentladung und sollten regelmäßig überprüft werden.
  • Schritt 3: Säurestand prüfen – optional
    Handelt es sich um eine Batterie, die nicht wartungsfrei ist, muss der Säurestand kontrolliert werden. Sie können sich dabei an den Markierungen am Gehäuse der Batterie orientieren. Liegt der Säurestand unter der Markierung, füllen Sie die Batterie mit destilliertem Wasser auf.
  • Schritt 4: Nachladen
    Die Batterie muss für den Ladevorgang nicht zwingend ausgebaut werden, jedoch sollten alle Anschlüsse entfernt werden. Um einen Kurzschluss zu vermeiden, klemmen Sie bitte zuerst den Minuspol ab. Die Batterie muss während des Ladevorgangs auslüften können. Wir die Batterie zu heiß, besteht Explosionsgefahr. Wichtig: das Ladegerät muss auf Ihre Batterie abgestimmt sein.
  • Schritt 5: Sauberkeit
    Hat sich feuchter Schmutz an Ihrer Batterie gesammelt, sollten Sie diesen unbedingt entfernen, denn darüber kann zusätzlicher Kriechstrom fließen und Ihre Batterie tiefentladen.

Für eine lange Lebensdauer empfehlen wir Ihnen, sich an den oben genannten Schritten zur Batteriepflege zu orientieren. So verhindern Sie eine Tiefentladung und haben lange Freude an Ihrer Batterie. Sollten Sie noch offene Fragen diesbezüglich haben, beantworten wir Ihnen diese gerne persönlich oder per Mail. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Share
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.